© 2022 by P. Heinrich. All rights reserved. Designed by P. Heinrich ~  Hoheneggstr. 35, 87480 Weitnau Tel.: 0163 8642533
Die Einweihungsriten in die Munay-Ki Die Riten der Munay-Ki kommen aus dem Andengebirge, dem Dschungel und der Küste Perus. Sie sind mit der Erlaubnis und Unterstützung von Alberto Villoldos Mentoren 2006 weitergegen worden, um in dieser Zeit des großen Übergangs die Menschen zu unterstützen mutig und mit offenem Herzen der Wandel zu werden, den wir uns in der Welt zu sehen wünschen. Bei diesen Einweihungen werden die Samen weitergegeben, um sie durch weiteres Nähren und Pflege wachsen zu lassen. Munay-Ki heißt, den Weg des Herzens zu beschreiten, in dem nicht nur Platz für uns selbst und unsere Familie ist, sondern zunehmend die ganze Erde, mit all unseren Stein-, Pflanzen-, Tier-, und Menschengeschwistern und letztlich der Erde als lebendiger Planet selbst, wie auch die Sterne die uns umgeben in unserem Herzen ihren Platz finden. ~ Heilerritus Hier wird nicht nur die Heilkraft unserer Hände aktiviert, wir selbst werden auf unserem Weg der Heilung begleitet und geführt, sodass unsere größte Wunde unsere größte Medizin werden darf. ~ Bänder der Kraft Die Bänder der Kraft segnen uns mit energetischem Schutz, womit toxische Energien verschiedendster Art abegefangen und in ihre jeweiligen Grundelemente zerlegt und in die Natur zurückgegeben werden. Sie kreieren somit auch einen sicheren Raum, in dem Heilung stattfinden kann. Zudem fördern sie das energetische Gleichgewicht und körperliches Wohl- befinden und können uns bei der Manifestation unserer Bestimmung unterstützen. ~ Ritus der Harmonie 7 archetypische, organisierende Prinzipien unterstützen uns dabei unser Leben in Harmonie zu bringen und sind gleichzeitig weise Begleiter und Ratgeber für alle Anliegen in unserem Leben. ~ Ritus der Seher Dieser Ritus aktiviert oder verstärkt unsere Fähigkeit, die unsichtbare Welt wahrzunehmen ~ Taghüter Ritus Dieser Ritus verbindet uns mit einer Linie von Meiserheilerinnen und Heilern aus der Vergangenheit und Zunkunft. Sie helfen uns unsere weibliche Seite zu heilen und in Fürsorge für die Natur um uns herum und unsere Gemeinschaft zu leben ~ Ritus der Wéisheitshüter Er verbindet uns mit einer Linie von leuchtenden Wesen der Vergangenheit und der Zukunft und heilt unsere männliche Seite. Zudem erweitert sich unser Blick über unsere Gemeinschaft hinaus und wir beziehen größere Zusammenhänge in unser Handeln mit ein. ~ Ritus der Erdenhüter Wir wachsen zu Erdenhütern heran, in dem wir den Samen pflegen und Verantwortung für die gesamte Erde tragen. Unsere Aufgabe dabei ist es, in unserem Vermögen Balance, Heilung und Frieden in jede Situation zu tragen, noch mehr Harmonie, Heilung und Frieden zu sein. ~ Ritus der Sternhüter Öffnet uns für die Wahrnehmung unserer möglichen Zukunft mit dem Potenzial, die Veränderung hin zu einem besseren Schicksal zu führen. ~ Schöpfer Ritus Wir können unser unendliches Wesen entdecken, das nie von der Quelle getrennt war. Unsere Schöpferkraft wird aktiviert und gleichzeitig das Bewusstsein, dass dies nicht nur ein Privilileg, sondern mehr noch eine große Verantwortung in sich trägt. ~ Ritus des Schoßes Die alten Verletzungen des Weiblichen dürfen endlich heilen. Mutige, starke, selbstbewusste Weiblichkeit wird daraus erwachsen.
Spirituelles Coaching Petra Heinrich - Heilpraktikerin für Psychotherapie